Sonntag, 5. Januar 2014

eine filmempfehlung...

... hätte ich heute für euch, und zwar "the expandables" und the expandables II". ich hab mir beim schauen fast in die hose gemacht vor lachen.

die stories sind total schnell erzählt, denn darum geht es gar nicht. eine ansammlung "harter hunde" besteht haarsträubende abenteuer, tötet (natürlich nur die bösen) alle, die sich ihnen in den weg stellen - schnell und mit viel "bumm-batsch-bumm", sprengt und schießt sich die notwendigen wege frei, zerstört dabei massenweise gelände, gebäude und gefährte... kurz: DER actionfilm schlechthin.

und wer spielt mit?? alle!! alle actionhelden, die wir kennen, seit wir jung und knackig sind. und zwar nur die... ;) allen voran der doch etwas in die jahre gekommene sylvester stallone. daneben jason statham, der zwar noch jung, aber eben doch auch nicht mehr der "jüngste" ist, der faltige dolph lundgren (der in der fortsetzung seine besten momente hat - ich hab mich gewälzt vor lachen!!), jet li - den ich, obwohl das eastern-genre definitiv nicht meins ist, wundervoll finde, terry crew und randy couture. in nebenrollen, und jetzt haltet euch fest!! - erscheinen mickey rourke als tattoo-artist und ratgeber von stallone, bruce willis und arnold schwarzenegger. in der fortsetzung findet sogar eine steigerung der testosteronschlacht in form von chuck norris (der sich das breite grinsen nicht verkneifen kann - der mann ist immerhin schon über 70!!) und dem klassischen filmbösewicht jean-claude van damme statt.

abgesehen von den ganzen filmsprüchen, die man kennt, "yippieahyeah", "i'll be back...", etc. und den anspielungen auf das reale leben der künstler ("trench", alias arnold schwarzenegger will präsident werden!!) führen die vielen eingewobenen ironischen szenen dazu, dass man aus dem kichern überhaupt nicht mehr rauskommt. im finale der fortsetzung kämpfen stallone und van damme miteinander. damit der zuschauer nicht allzu genau hinschauen kann, werden erst mal die lichter im raum ausgeschossen - und es wird auch noch gesagt, dass man erst mal die beleuchtung etwas herabsetzt. bei diesem film spielt anfangs der 1990 geborene liam hemsworth mit. in einer szene rennt er den supersteilen abhang in einem affentempo hinauf. alle anderen "expandables" schauen ihm sekundenlang bewundernd nach...

schaut euch die filme an, wenn ihr spaß habt an künstlerischer übertreibung. wenn ihr ernsthafte actionfilme sehen wollt - lasst es. ;)


long time no see...

... kann ich da nur sagen.

ich weiß eigentlich gar nicht, warum, aber nach meinem urlaub im oktober habe ich weder zeit, noch muße, noch vage motivation für mein blog aufgebracht. meine "gelesen 2013"-liste wurde zwar auf dem laufenden gehalten und ich habe auch die eine oder andere tour durch meine bevorzugten blogs gemacht. aber wirklich "gepflegt" wurde "nikos narreteien II" nicht. 

ein grund für die vernachlässigung liegt in der tatsache, dass ich relativ oft mit dem smartphone online bin - JA, ich hab eins mittlerweile!! ;) - wobei ich mich jetzt frage, warum ich nicht meinen blog entsprechend eingerichtet habe, dass ich ihn auch per handy mit beiträgen und fotos bestücken kann. muss ich mich mal drum kümmern... 

das letzte vierteljahr hab ich gut rumbekommen, falls es jemanden interessiert. der urlaub war recht schön, wenn auch das gebuchte hotel in den beiden jahren, seit wir das letzte mal dort waren, schwer nachgelassen hatte. essenstechnisch war das haus eine katastrophe. mein zweitgeborener drohte zu verhungern!! ich leider nicht. ich bin immer noch rund und "lustig". behauptet meine tochter immer, wenn sie mich nackig sieht. ich sähe "lustig" aus. irgendwie ein bisschen wie eine figur aus dem fernsehen. bislang konnte ich noch nicht herausfinden, welche figur sie meint... wahrscheinlich fände ich es nicht so "lustig". daher verdränge ich die grübeleien und sehe es als kompliment. ich bin eben "lustig". ;)

hier noch ein paar tunesien-impressionen... wie immer halt - perfekter himmel, sonnenauf- oder untergänge, palmen, strand und pool. (diesmal inklusive blonder badenixe, die dort ihre kreise zieht...) 











der november war ebenso ein arschloch, wie er es halt immer ist. irgendwie hatte ich das gefühl, dass meine urlaubsentspannung nicht lange angehalten hat und sich genau wie die bräune ruck-zuck verflüchtigte. einzig die vorfreude auf meinen letzten geburtstag vor der halbjahrhundertfeier im nächsten jahr konnte mich noch aufheitern. den feierte ich im kreise meiner lieben und meiner ortsansässigen freunde in meiner beengten burg. wenn man kaum platz hat, muss man eben zusammenrücken. was wir taten. sobald jemand den drang verspürte, auf's klo zu müssen, brachte das bewegung in die bude. fatal, wenn es diejenigen waren, die ganz hinten am fenster saßen - dann mussten ALLE am tisch befindlichen aufstehen, damit der oder die bedrängte seine last loswerden konnte. geschenketechnisch wurde ich dieses mal sehr beglückt. 


 meine geschenkefensterbank. ;)


meine kleine schwester löst nächste woche ihr geschenkversprechen ein: ein "mädelsabend", bei dem wir geschwister uns zuerst den wanst bei einem preisgekrönten thailänder vollhauen, bevor wir uns den "medicus" im kino anschauen... da freue ich mich schon sehr drauf, hab ich doch nur gutes bislang über den film gehört. 
meine große schwester hat sich wegen mir sehr in unkosten gestürzt, denn sie hat es sich zum ziel gesetzt, meine rücken- und nackenbeschwerden (ich werd halt alt!!) zu minimieren, indem sie mir ein neues nachtlager spendiert in form einer fantastösen, luxuriösen und für meinen monströsen body perfekt geformten "polsterliege"... dazu haben wir in den letzten wochen jedes möbelhaus gestürmt und überall gefrühstückt und probegelegen. in genau dieser reihenfolge. jedenfalls werde ich mitte februar mit einer neuen nachtstatt gesegnet sein in den maßen 100 x 200 cm. merkt ihr was?? ich habe mich bewusst für ein bett entschieden, das defintiv nicht breit genug wäre für 2 personen. mein bett gehört mir. und nur mir. ;)

stricken hat sich wie immer in der kalten jahreszeit zu meiner lieblingsbeschäftigung neben dem lesen entwickelt und ich habe wieder das eine oder andere sockenpaar fertiggestellt. 

das hier ist ein paar rüschensocken aus dem sockenabopaket vom dezember 2013. in den rüschenumschlag hab ich beim zusammenstricken jeweils eine rocailleperle miteingestrickt. eigentlich nur, weil ich mal ausprobieren wollte, wie das funktioniert mit der zahnseide. es funktioniert prima, die methode kann ich empfehlen.

das ist ein paar umschlagsocken, das meine tochter reserviert hat für ihre banknachbarin.  - die hoffentlich hier nicht mitliest. ;) 





dieses paar habe ich schon verschenkt - an meine freundin micha. sie hat am 27. november geburtstag und hat das glück, dass ich immer zu diesem zeitpunkt ein bis zwei paar "übungspaare" fertig habe, sodass ihre dann recht professionell von der nadel hüpfen. 














meine wollvorräte haben sich auch wieder vergrößert. einmal durch das opalabo. hier die auswahl aus dem dezember - den kater hatte ich schon vorher:



und durch einen einkauf bei wollmeise:

blöderweise werden die farben durch das fotografieren mit dem handy immer ein wenig verfälscht. das grün ist das schöne giftige "wasabi". das rot ist nicht pink, wie es hier aussieht, sondern ein helles rot - und zwar das "rotkäppchen". und das linke auf dem foto ist ein sehr sattes "safran"gelb. so heißt es denn auch...















und natürlich wurde mein stash "veredelt" durch den wunderbaren strang lacegarn, den mir meine allerliebste siri bei der wollmeise gekauft und zum geburtstag geschenkt hat... einen skarabäus. man kann ihn, undeutlich, auf dem foto mit den geburtstagsgeschenken sehen. ich fotografier ihn irgendwann mal von nahem. vielleicht, wenn er sich in einen nuvem verwandelt hat. ;)

das neue jahr habe ich gut angefangen und diesen jungen mann geküsst:


hier ist er noch mit der anfertigung des silvester-konfettis beschäftigt...



wer könnte ihm widerstehen??



übrigens hab ich keine heizung an hier in der wohnung, außer die im bad. die muss sein, damit die handtücher trocknen und uns der schimmel um das fenster nicht total überwuchern.

aber ansonsten stehen die zeichen auf frühling, hab ich das gefühl. der rasen im häuserhof ist grün. dabei hatten wir letztes jahr noch so lange schnee... ich weiß ja nicht, ob mir diese warme winter lieber ist. wahrscheinlich ja doch... obwohl mir solche bilder wie die vom letzten winter gut gefallen haben.






so... spät geworden. daher mach ich jetzt mal einen strich drunter und seh zu, dass mir im neuen jahr ein bissl mehr einfällt als im quartal IV/2013.