Freitag, 4. April 2014

bodenständig und sehr praktisch veranlagt...

... wären zwei eigenschaften, die nicht nur auf mich, sondern auch auf mein töchting zutreffen. außerdem eint uns ein makabrer humor, den nicht jeder versteht...

daher hoffe ich, dass meine geneigten leser den folgenden dialog zwischen mir und meinem töchting nicht falsch verstehen und diesem blog auf ewig empört den rücken kehren.

diese woche gab es einen sehr traurigen und tragischen vorfall an einer autobahnbrücke in unserer nähe. ein mann erhängte sich in den morgenstunden am brückengeländer und da es sowohl eine sehr stark befahrene straße ist, als auch die entscheidung dieses mannes, seinem leben ein ende zu setzen, zu zeiten hohen verkehrsaufkommens auf dieser straße fiel, gab es jede menge zeugen. die rettungskräfte sahen wohl auch keinen sinn in der sperrung der bundesstraße, was wiederum dazu führte, dass es handyvideoaufnahmen von dem armen kerl gab, wie er da vom geländer baumelte. ja... tatsächlich!! es gab kinder in schulbussen und fahrer von autos, die angesichts dieser menschlichen katastrophe nichts besseres zu tun wissen, als ihr handy zu zücken, und das zu filmen. UND es bei youtube unverzüglich einzustellen, auf dass diejenigen, die nicht die "möglichkeit" hatten, den originalschauplatz zu sehen, wenigstens eine auswahl entsprechender filmaufnahmen zu sehen bekommen...

ohne worte...

nun denn, jedenfalls unterhielt ich mich mit pauline über diese geschichte und sagte, dass ich es nicht verstehen kann, dass man nicht sofort versucht, diesen armen mann vor den neugierigen blicken der vorbeifahrenden zu schützen. zur not hätte ich auch für die paar minuten, die ich brauche, um ihn da runterzuholen, eine sperrung in kauf genommen. stau hin oder her...

meine tochter dagegen sagte: "wem hätte es was genützt?? der typ war doch eh schon tot..."
und danach sagte sie einen satz, der bei mir trotz aller empörung und allem entsetzen ein tief im bauch einsetzendes lachen hervorrief... das sich nach oben arbeitete... und mich dann schüttelte, bis mir alles weh tat und ich mit einem hustenanfall kämpfte.

"wie kann man sich morgens um die uhrzeit umbringen?? also, das macht doch mühe, dahin zu fahren, sich festzubinden und dann runterzuspringen... ich wäre dafür morgens viel zu müde."


unfassbar... aber wahr.